Zugriffe

Anzahl Beitragshäufigkeit
530499

ABC-Analyse & Lagerzonen - Lagerzonen

 

 

Ansatz zur Zonenbildung im Lager

Lagerzonen mögliche Verteilung von Lagerzonen. Quelle der Grafik: leider unbekannt
 
Lagerzonen sollen eine Möglichkeit bieten, Artikel, die einer besonderen Aufmerksamkeit bedürfen, dort zu lagern wo sie den Anforderungen am besten gerecht werden. Zum Beispiel um bei besonders häufigen Abrufen Fahrtwege zu minimieren oder eine Überwachung mittels Kamera optimal zu gewährleisten.

Der Cube per Order Index COI trifft eine Aussage darüber, in welcher Lagerzone ein Gut gelagert werden sollte. Hintergrund ist die Annahme, dass es vorteilhaft ist, ein häufig benötigtes Gut schnell und ohne lange Wege auslagern zu können. Weiterhin soll die Größe, sprich also das Volumen der Ware (incl Verpackung) ein Rolle spielen. Als dritte Größe wird die Bestellhäufigkeit ebenfalls mit in die Rechnung integriert. Ein hoher Index besagt, dass ein Gut tendenziell weiter vom Bereitstellungspunkt entfernt gelagert werden sollte.

Zur Veranschaulichung stelle man sich einen Gang vor, an dessen rechter Seite drei Kisten stehen. Alle Kisten werden in der Mitte mittels eines Gabelstaplers aufgenommen und transportiert. Gelagert wird mit der Längsseite zum Gang. Die erste Kiste ist 14 Meter lang (die Längsseite zum Gang), die zweite Kiste 6 Meter und die Dritte 2 Meter. Steht Kiste 1, also die größte, vorn im Gang, muss man an dieser vorbei, um an die Kisten 2 und 3 zu gelangen. Dabei ist der Weg insgesamt weiter als wenn die Kisten andersherum lagern würden. Unter anderem weil der Teil der Kisten hinter dem Mittelpunkt "unnötiger" Weg ist.

 

ein kurzes Szenario zur Veranschaulichung:

Rechnung Szenario 1, Reihefolge von Groß nach Klein

Entfernung = Länge Kiste 1 + Länge Kiste 2 + halbe Länge Kiste 3 (da der Stapler die Kiste in der Mitte aufnimmt, muss auch nur die halbe Länge gezählt werden)

Entfernung = 14 Meter + 6 Meter + 1 Meter

Entfernung = 21 Meter

 

Rechnung Szenario 2, Reihenfolge von Klein nach Groß

Entfernung = Länge Kiste 3 + Länge Kiste 2 + halbe Länge Kiste 1

Entfernung = 2 Meter + 6 Meter + 7 Meter

Entfernung = 15 Meter

 

Fazit

Im Beispiel betrug die zusätzlich zu überbrückende Entfernung 6 Meter. Überträgt man diese vermeidbare Distanz nun auf ein normal großes Lagerhaus mit einer Vielzahl an Lagerartikeln und einer Vielzahl an Gabelstaplern und Mitarbeitern wird klar, dass eine Zonenbildung unerläßlich ist. Für einen einmaligen Vorgang ist ein unnötiger Weg von 6 Metern nicht relevant. Müssen diese unnötigen 6 Meter aber von vielen Mitarbeitern mehrmals pro Stunde zurückgelegt werden (hin & zurück = 12m), kommen schnell Summen zusammen, die alles andere als irrelevant sind.



joomla template 1.6

kleiner Hinweis

Hinweise, Anregungen und vor allem Kritik - egal ob positiv oder negativ - sind immer willkommen und ausdrücklich erwünscht.

Beste Grüße aus Hamburg
Carsten Schmidt