Zugriffe

Anzahl Beitragshäufigkeit
523973

RFID

Der stetige Wandel der weltweiten Wirtschaft lässt alle beteiligten Akteure immer wieder vor neuen Herausforderungen stehen. Fortschreitende Globalisierung, Digitalisierung und Deregulierung bringen für Unternehmen und deren Branchen immer neue Effekte, auf die angemessen und frühzeitig reagiert werden muss. Hierbei kann es teilweise vorkommen, dass eine derzeit eingesetzte Technologie an ihre Grenzen stößt. In einem solchem Fall gilt es Innovationen offen gegenüber zu stehen und deren Einsatz unter genau definierten Rahmenbedingungen zu prüfen. 

Radio Frequency Identification (RFID) kann als eine solche Innovation gelten, auch wen die Technik an sich nicht erst letztes jahr enwickelt wurde. Die Begriffe RFID und Radiofrequenztechnologie werden gemeinhin nebeneinander verwendet.  Es wird davon ausgegangen, dass durch einen sinnvollen und richtigen Einsatz von RFID, bekannte Probleme wie z.B. die Forrester-Aufschaukelung oder auch Bullwhip Effect, Produktpiraterie und/oder Kontrollen einzelner Faktoren in der Lieferkette besser in den Griff zu bekommen sind.

Die Anfänge dieser Technik (vgl. Kern, C. ; Anwendungen von RFID Systemen, 2. Auflage, Berlin 2006, Seite 7) bereits im 2.Weltkrieg zu finden, bei der eine Freund-Feind-Erkennung für Flugzeuge realisiert wurde. In den 70er Jahren wurde die Technik weiterentwickelt um zur Identifikation von Wildtieren und landwirtschaftlichen Nutztieren zu dienen. Die Miniaturisierung der Schaltungen für eine Integration in Transponder wurde, mit Blick auf den potentiellen Markt der Tierkennzeichnung, im Anschluss von Firmen wie Texas Instruments, Philips Semiconductors und anderen vorangetrieben.

joomla template 1.6

kleiner Hinweis

Hinweise, Anregungen und vor allem Kritik - egal ob positiv oder negativ - sind immer willkommen und ausdrücklich erwünscht.

Beste Grüße aus Hamburg
Carsten Schmidt