Zugriffe

Anzahl Beitragshäufigkeit
502667

Standortwahl - Determinanten der Standortwahl

Während die Modelltheorie vor allem einzelne Aspekte, wie Transportkosten, betrachtet, sind in der Praxis weitere Parameter von großem Interesse. Diese Parameter (Determinanten der Standortwahl) sind für jedes Projekt völlig individuell. Einige können bei verschiedenen Projekten immer wieder auftauchen, andere treten nur sporadisch auf. Bei der Planung eines Zentrallagers für einen Einzelhandelskonzern wird ein direkter Autobahnanschluss eventuell sehr interessant sein. Bei der Planung eines Offshore-Windparks wird eben dieser Autobahnanschluss wahrscheinlich (außer für den Bau) nicht so wahnsinnig wichtig sein.

Bei der Erstellung einer Nutzwertanalyse ist es möglich sich an den Determinanten zu orientieren, um relevante Subziele herauszufiltern.

Neben der hier gezeigten Einteilung der Determinanten in Rahmenbedingungen, ist auch eine Einteilung in harte und weiche Faktoren möglich. Vereinfachend kann man sagen, dass harte Faktoren vorwiegend direkte monetäre Einflüsse, während weiche Faktoren eher qualitativer Natur sind.

Zu diesen Determinanten können gezählt werden:

 

  • Infrastruktur
  • Verkehrsinfrastruktur (Straße, Schiene, BiSchi, Luftverkehr)
  • Energieversorgung
  • Wasserversorgung
  • Telekommunikation 
  • Abfallbeseitigung

  • Nähe zum Absatzmarkt
  • geringe Transportkosten
  • regionales Markt Know-How
  • Sprache
  • Möglichkeit Umweltauflagen oder Handelshemmnisse (z.B. Zölle) zu umgehen
  • Markttransparenz

 

  •  Nähe zu Produktionsfaktoren
  • Supplierparks
  • kurze Wiederbeschaffungszeit
  • verbesserte Outsourcingmöglichkeiten
  • Sicherung der Zugriffsmöglichkeiten auf begrenzte Kapazitäten

 

  •  Subvention
  • Regionalförderung

 

  •  Arbeitsmarkt
  • Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal
  • regionales Lohnniveau
  • Kündigungsschutz
  • Arbeitszeiten, Sozialversicherung

 

  • Transportkosten

 

  • Politik
  • politische Stabilität (z.B. Wechsel der Wirtschaftspolitik, wechselnde Fördermaßnahmen)
  • Rechtssicherheit
  • Lobbyismus
  • Korruption

 

  • Fiskal
  • Höhe und Art der Besteuerung

 

  • Umweltauflagen
  • Emission von Lärm, Licht, Schadstoffen
  • Abstand zu bebautem Gebiet
  • Boden- und Gewässerschutz

 

  • Handelshemmnisse
  • Zölle
  • Kontingente
  • Einfuhrverbote

 

  • Kapitalmarkt
  • Verfügbarkeit von Investoren
  • Wechselkurse

 

  • weiche Faktoren:
  • Bildungsangebote
  • Image des Standortes
  • Forschungseinrichtungen
  • Umweltqualität
  • Wohnmöglichkeiten, Wohnqualität incl. Umfeld
  • Freizeitmöglichkeiten
  • etc.

 

joomla template 1.6

kleiner Hinweis

Hinweise, Anregungen und vor allem Kritik - egal ob positiv oder negativ - sind immer willkommen und ausdrücklich erwünscht.

Beste Grüße aus Hamburg
Carsten Schmidt