Zugriffe

Anzahl Beitragshäufigkeit
502704

Outsourcing - Eckpunkte

 

In jedem Falle sollte man im Vorwege einige Eckpunkte genau klären. Beispielsweise seien hier genannt:

  • welche Teile der aktuellen Logistik sollen vergeben werden?
    • Transport
    • Lagerung
    • Kommissionierung
    • Deconsolidation (z.B. das Einräumen von Ware in Verkaufsregale)
    • Produktionsversorgung
    • Produktionsentsorgung (Abfuhr von Fertigerzeugnissen und/oder Abfall)
    • Distribution
    • Distribution und Rechnungserstellung
    • etc.
  • sollen Teile an logistischen Dienstleistungen dazu kommen?
    • Label aufkleben
    • seefeste Verpackungen
    • Verzollung
    • Rechnungserstellung sobald die Ablieferung erfolgt ist (wer weiß das früher als der Logistiker?)
  • UNBEDINGT: wer ist wofür verantwortlich - Einführung eines Pflichtenheftes!
    • wer hat welche Informationen zu besorgen
    • wer hat wem welche Informationen zur Verfügung zu stellen
    • wann müssen die Informationen wo verfügbar sein
    • in welcher Aufbereitung müssen die Daten sein
      zum Beispiel:
      • Währungen
      • Format des Datums
      • Gewichtsangaben
      • Sprache
      • Uhrzeitangaben
    • wer ist für welche Arbeiten, in welcher Zeit und in welchem Umfang verantwortlich. Ein Ziel: "Ware soll beim Kunden mit Barcode-Label ankommen" muss klarer definiert sein.
      • wer druckt dieses Label
      • welche Informationen trägt dieses Label
      • wer klebt dieses Label auf die Ware
      • in welchem Arbeitsschritt soll das erfolgen - bei der Warenannahme, Warenausgang, etc. -
      • wo wird dieses Label auf die Ware geklebt - irgendwo?, größte Seitenfläche?, oben?, unten? -
      • falls vorhanden: auf die Stretchfolie oder darunter?
    • wer ist im Problemfall der Ansprechpartner? Und zwar auf beiden Seiten des Vertrages.
    • bis wann müssen Probleme gemeldet werden und von wem
    • mit welchen Indikatoren soll die Zielerreichung gemessen werden
    • welche Zielparameter gibt es, welchen Erfüllungsgrad und welche Fehlermaße
      • gutes Beispiel ,weil häufig vorkommend:
        es wird vereinbart: Lieferung zwischen 8-10 Uhr. Geliefert wird um 7.55 Uhr. Ist das ein Fehler? Für das System auf jeden Fall, aber soll das wirklich ein Fehler sein?
    • Vertragslaufzeit
    • Kündigungsfristen und Möglichkeiten der Sonderkündigung

 

joomla template 1.6

kleiner Hinweis

Hinweise, Anregungen und vor allem Kritik - egal ob positiv oder negativ - sind immer willkommen und ausdrücklich erwünscht.

Beste Grüße aus Hamburg
Carsten Schmidt